News

Rückkehr zu altbekannten Ufern

Die Vereinigung der Schweizerischen Sanitär- und Heizungsfachleute war vor ein paar Jahrzehnten auch in der Westschweiz stark vertreten. Leider hatte sich dies mit der sprachlichen Trennung der Fachzeitschriften im VSSH-Fachzeitschriftenverlag verflacht. Die Konzentration auf die Deutschschweiz hatte zwar unserer Fachzeitung „Planer und Installateur“ den Deutschschweizer Markt geöffnet, doch ist der Verein nicht mehr konsequent in allen Sprachregionen gleich stark wahrgenommen worden.

Dies zu ändern und wieder gesamtschweizerisch tätig zu sein, ist ein erklärtes Strategieziel des aktuellen Vorstandes der VSSH. Wir freuen uns riesig, dass wir einen erfolgsversprechenden Brückenbauer in die Westschweiz finden konnten.

Anlässlich der pandemiebedingt einzigen à-Jour-Veranstaltung im Jahr 2020 in Zuchwil konnten wir bei Peter Kronauer das Interesse wecken, unser Anliegen zu unterstützen.

Peter Kronauer hat Jahrgang 1949 und bezeichnet sich selbst als aktiven Rentner, der noch rege als Berater und Ausbildner in einem ausführenden Betrieb tätig ist.

Sein Heimatort ist Winterthur. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Meisterschule in Zürich hat er sich in Lausanne installiert. Dank seiner langjährigen Arbeit in ausführenden Sanitärbetrieben sowie der Expertentätigkeit der Modul- und Meisterprüfung für die Suissetec konnte er sich ein fundiertes und ausserordentliches Fachwissen aneignen. Durch seine fachliche und gesellschaftliche Vernetzung als Mitglied der Schatzungskommission der kantonalen Feuerversicherung des Kantons Waadt, als Liegenschaftsverwalter und als Mitglied des Lions Club Lausanne Galicien haben wir mit Peter Kronauer einen vielversprechenden Türöffner für die Rückkehr der VSSH in die französischsprechende Schweiz gefunden. Wir freuen uns auf eine kollegiale Zusammenarbeit und werden dank seiner grossen Erfahrung unser Wirken Richtung Westen vorantreiben. Seine Wahl in den Vorstand der VSSH ist auf den 24. April anlässlich der Generalversammlung in Biel traktandiert.